Lippe meets Schwaben

Alle paar Wochen müs­sen es bei uns Din­ne­te – oder auch Din­ne­le – sein. So etwas wie die schwä­bi­sche Vari­an­te der Piz­za. Man­chen schme­cken sie sogar noch bes­ser. Meis­tens kom­men da u.a. Käse- und Schin­ken­res­te zum Ein­satz, und der Teig ist eh recht schnell gemacht. Seee­ehr lecker.

Ein Platz an der Sonne

Der schöns­te Früh­stücks­platz. Da muss ich nur den Kopf heben und sehe dies. Das Grün der Hor­ten­sie und das Blau des son­ni­gen Him­mels. Schön! 🙂

Umsonst ist nur der Tod

Habe die Tage erst mit­be­kom­men, dass das Plötz­blog nur noch bedingt kos­ten­frei ist. Lutz hat sei­ne Grün­de, die auch nach­voll­zieh­bar sind. Aber das hat natür­lich auch Neben­wir­kun­gen. Hm… Eigent­lich hat­te ich schon lan­ge sei­nen Relaunch bespre­chen wol­len, der mir ziem­lich gut gefiel. Irgend­wie bin ich immer drü­ber­weg­ge­kom­men. Aber ich schät­ze, das hat sich jetzt erle­digt.

Toastbrot ohne Hefe

Mor­gen wer­de ich mal ver­su­chen, ein Toast­brot ganz ohne Hefe­zu­satz zu backen. Jeden­falls ohne indus­tri­ell her­ge­stell­te Tro­­cken- oder Frisch­he­fe. Zwei Din­ge sol­len das mög­lich machen. Ein Poo­lish, den ich gleich noch anset­ze. Die im Ori­gi­nal­re­zept ange­be­ne (klei­ne) Hefe­men­ge wer­de ich durch mei­ne selbst­ge­zo­ge­ne flüs­si­ge Wild­he­fe erset­zen. Und mor­gen früh wer­de ich von dem schön mil­den […]

Extrem leckere Resteverwertung

Irgend­wie hat­ten wir den Ein­kauf ver­ba­selt. Es war der Fens­ter­put­zer am Tag zuvor da, und es war noch so viel zu tun. So habe ich gecheckt, was noch so im Kühl­schrank zu fin­den war. Und habe ent­schie­den, dass es für ein paar Din­ne­te (oder Din­ne­le oder oder…) rei­chen wür­de. Das ist sowas wie der dicke […]