Extrem leckere Resteverwertung

Sehr schmack­haft.

Irgend­wie hat­ten wir den Ein­kauf ver­ba­selt. Es war der Fens­ter­put­zer am Tag zuvor da, und es war noch so viel zu tun.

So habe ich gecheckt, was noch so im Kühl­schrank zu fin­den war. Und habe ent­schie­den, dass es für ein paar Din­ne­te (oder Din­ne­le oder oder…) rei­chen wür­de. Das ist sowas wie der dicke Cou­sin des Flamm­ku­chens. Ich habe mich an die­sem Rezept ori­en­tiert.[1]10g Tro­cken­he­fe rei­chen locker.

Zwar hat­ten wir nicht mal Schin­ken im Haus, aber ich dach­te mir, dass es lip­pi­sche Mett­wurst vom Schlach­ter mei­nes Ver­trau­ens wohl auch tun wür­de.

Was soll ich sagen? Es war eine gute Idee. Die Din­ne­te haben ganz her­vor­ra­gend geschmeckt. Gar nicht übel für pure Res­te­ver­wer­tung. Das ging mühe­los als Sonn­tags­es­sen durch.

Ist so butz archi­viert und für die Zukunft gespei­chert wor­den. 🙂

Anmer­kun­gen

Anmer­kun­gen
1 10g Tro­cken­he­fe rei­chen locker.

Schreibe einen Kommentar