Möpse im bunten Bett

Und auf ein­mal steht da eine gro­ße Tasche mit jede Men­ge Gemü­se aus einer Sola­wi-Kis­te, die der Gast selbst nicht ver­wer­tet bekommt. Hm, das schreit nach Blech­ge­mü­se in der Vari­an­te, die bei uns fami­li­en­in­tern »Möp­se im bun­ten Bett« heißt. 😉

Rote Bete, Knol­len­sel­le­rie, Peter­si­li­en­wur­zel, Papri­ka (rot, grün, gelb), Zwie­bel, Knob­lauch, Karot­ten, Lauch, Kohl­ra­bi wer­den geputzt und gewür­felt, dann mit Oli­ven­öl, Zitro­nen­saft, Salz, Pfef­fer, mil­dem und schar­fem und geräu­cher­tem Papri­ka, Kreuz­küm­mel, Chi­li, Ros­ma­rin und Ore­ga­no gewürzt, erge­ben das »bun­te Bett«.

Zwei nicht zu klei­ne Klop­se aus pikant gewürz­tem Hack­fleisch erge­ben die »Möp­se«. Nach ein­ein­halb Stun­den im Back­ofen ist das lecke­re Mahl fer­tig. Bei uns gibt es Kar­tof­fel­brei dazu.

Es ist nicht wirk­lich ein schnel­les Essen, da das Schnip­peln eini­ge Zeit dau­ert. Auch das Garen. Aber es lohnt sich. Auch, weil man davon locker zwei Tage was hat.

Bon­for­ti­onös!

Schreibe einen Kommentar