Die Zocker auf der Regierungsbank

Die aktu­el­le Ener­gie­po­li­tik ist nicht mehr auf die Gewähr­leis­tung der Ver­sor­gungs­si­cher­heit ori­en­tiert. Deutsch­land ist auf dem Weg in eine Strom-Man­gel­wirt­schaft. Das ist erschre­ckend und das aktu­el­le Vor­ge­hen folgt kei­nes­wegs der ›Aus­stiegs-Phi­lo­so­phie‹ der ver­gan­ge­nen Jahr­zehn­te: Jahr­zehn­te­lang waren sich die Geg­ner und die Befür­wor­ter der Atom­ener­gie stets einig dar­in, dass die Lich­ter nicht aus­ge­hen dür­fen. Der Atom­aus­stieg stand stets unter dem Vor­be­halt, dass der ver­blei­ben­de Kraft­werks­park die Strom­ver­sor­gung abso­lut zuver­läs­sig gewähr­leis­tet.

Hen­rik Pau­litz

Nicht alles neu, aber in der kun­di­gen Gesamt­schau alle­mal lesens­wert. Ener­gie­ver­sor­gung – es könn­te knapp wer­den.[1]Mehr zum The­ma Ener­gie-Man­gel­wirt­schaft

Anmer­kun­gen

Anmer­kun­gen
1 Mehr zum The­ma Ener­gie-Man­gel­wirt­schaft

Schreibe einen Kommentar