Grün wirkt: Horrende Zusatzkosten für Energie

Sowohl bei den Gas- als auch bei den Strom­kos­ten rollt auf Ver­brau­cher eine Kos­ten­la­wi­ne zu. Hun­der­te Ver­sor­ger bei­der Ener­gien haben ange­kün­digt, die Prei­se dras­tisch zu erhö­hen.

Dazu passt: Hohe Strom­prei­se gefähr­den die Indus­trie. Aber genau das ist ja der grü­ne Plan.

Schon seit Jah­ren sind die soge­nann­ten Grü­nen vor allem gut im Green­wa­shing. Sie bas­teln eine Mogel­pa­ckung nach der ande­ren: »öko­lo­gi­sche« Wind­kraft, »sau­be­re« E‑Mobilität, »umwelt­freund­li­ches« Gas aus Gül­le­re­ak­to­ren etc..

Gestimmt hat das nie. Aber die EU-Taxo­no­mie mit der zer­ti­fi­zier­ten Nach­hal­tig­keit von Gas- und Kern­ener­gie ist für sie jetzt natür­lich »Eti­ket­ten­schwin­del«. Logisch. Mit Öko-Lügen ken­nen sie sich bes­tens aus.

Schreibe einen Kommentar