SPD Lippe – Oder: Zurück in die Zukunft

Tau­fri­sche Infor­ma­tio­nen vom Inter­net­auf­tritt der SPD Lip­pe (aktu­el­ler Screen­shot von heu­te mor­gen).

Wir schrei­ben den 21. Mai 2024.[1]Die­sen Quark zu ver­lin­ken, schen­ke ich mir mal. Wäre auch, hof­fe ich wenigs­tens, jetzt ziem­lich bald sinn­los.

Der Tho­mas Kut­scha­ty, der hier und heu­te für die SPD »der neue Minis­ter­prä­si­dent von Nord­rhein-West­fa­len« wer­den möch­te, hat die Wahl schon vor zwei Jah­ren ver­kackt.[2]Man­che von uns hat­ten es damals kom­men sehen.

»Lust auf Ver­än­de­rung« hat­te Kut­scha­ty zuletzt in der Tat. Er schmiss alle Ämter hin. Und aus­ge­rech­net der soll Wer­bung für Enga­ge­ment in der SPD machen??

Und wo »Leo­pods­hö­he« sein soll, weiß ich auch nicht. Am bes­ten mal die Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Ellen Stock fra­gen.

Da ist sicher noch mehr. Wenn ich erst mal anfan­ge zu suchen…

Wenn die Genos­sen sich selbst schon nicht mehr ernst­neh­men, wer soll­te es dann tun?[3]Ich habe natür­lich auch jeman­den ganz per­sön­lich dar­auf ange­spro­chen. Lei­der erfolg­los.

Kanns­te dir nicht aus­den­ken…


25. Mai, 10.10h: Die­ser Murks steht da immer noch. Man fasst es nicht…
28. Mai, 15.03h: Die­ser Murks steht da immer noch.
1. Juni, 11.24 Uhr: Es hat sich immer noch nie­mand erbarmt. Unglaub­lich.
6. Juni, 18,42 Uhr: Immer noch wirbt die längst abge­mei­er­te ehe­ma­li­ge Zukunfts­hoff­nung für die SPD Lip­pe. Wie pein­lich ist das denn?
7. Juni, 21.09 Uhr: Auf der Sei­te wird alles Mög­li­che geän­dert, aktua­li­siert, aber der geschei­ter­te SPD-Minis­ter­prä­si­den­ten-Kan­di­dat in NRW Kut­scha­ty wirbt immer noch für die »Lust auf Ver­än­de­rung«. Na, dann macht doch end­lich mal.
17. Juni, 12.39 Uhr: Ich traue mich gar, es zu sagen. Aber der sozi­al­de­mo­kra­ti­sche Hoff­nungs­trä­ger Kut­scha­ty rührt da immer noch die Wer­be­trom­mel für die Sozi­al­de­mo­kra­ten. »Lust auf Ver­än­de­rung? Sehr gut. Ich näm­lich auch.« Ist denen in der Pau­li­nen­stra­ße eigent­lich über­haupt nichts mehr pein­lich?

Anmer­kun­gen

Anmer­kun­gen
1 Die­sen Quark zu ver­lin­ken, schen­ke ich mir mal. Wäre auch, hof­fe ich wenigs­tens, jetzt ziem­lich bald sinn­los.
2 Man­che von uns hat­ten es damals kom­men sehen.
3 Ich habe natür­lich auch jeman­den ganz per­sön­lich dar­auf ange­spro­chen. Lei­der erfolg­los.

Schreibe einen Kommentar