Von Kühlschränken, Brandbriefen und Rohrkrepierern

Feld­hau­bit­ze Modell 1914 nach Rohr­kre­pie­rer. Kommt heu­te auch noch vor. Nicht nur in der Poli­tik.

Sel­ten genug bekommt der Bun­des­kanz­ler Rücken­de­ckung für sei­ne ver­gleichs­wei­se zurück­hal­ten­de Ukrai­ne-Poli­tik. Aus den Frak­tio­nen und den Dunst­krei­sen der Ampel-»Koalition« schon mal gar nicht. Dabei war es eine der weni­gen rich­ti­gen Ent­schei­dun­gen in der Amts­zeit von Olaf Scholz, qua­si-tak­ti­sche Waf­fen, die TAU­RUS-Marsch­flug­kör­per, nicht zu lie­fern.[1]Wie das zu sei­ner ansons­ten prak­ti­zier­ten stu­ren Rea­li­täts­ver­leug­nung passt, steht auf einem ande­ren Blatt. Steht auf einer Höhe mit der Wei­ge­rung sei­nes lip­pi­schen Vor­vor­gän­gers Ger­hard Schrö­der, Deutsch­land am unter her­bei­ge­lo­ge­nen Grün­den begon­ne­nen und völ­ker­rechts­wid­ri­gen Irak­krieg 2003 teil­neh­men zu las­sen.

Auch Scholz ist es hoch anzu­rech­nen, in sei­nem Abwehr­kampf stand­haft geblie­ben zu sein, wo ande­re von FDP, Grü­nen, Uni­on – und auch in der SPD – nur Kriegs­ge­heul anstim­men und die roten Lini­en immer wei­ter ver­schie­ben. Ein intel­lek­tu­el­ler Rohr­kre­pie­rer der par­la­men­ta­ri­schen Kom­miss­köp­pe nach dem ande­ren. Zuletzt der extrem schlaue Plan, rus­si­sche Flug­kör­per von NATO-Gebiet aus abzu­schie­ßen. Was kann da schon schief­ge­hen?

Im poli­tisch-intel­lek­tu­el­len Milieu geht unter­des­sen die Debat­te wei­ter. Bei­stand für Kanz­ler Scholz – und sei­nen Frak­ti­ons­chef Rolf Müt­zenich – kommt aus dem Wil­ly-Brandt-Kreis.[2]In Gän­ze hier nach­zu­le­sen. Ange­knüpft wird dabei an eine Stel­lung­nah­me von Janu­ar 2024. [3]In Gän­ze hier nach­zu­le­sen.

Hin­ter­grund ist ein His­to­ri­ker-Brand­brief vom März die­ses Jah­res zum Ukrai­ne-Kurs der SPD-geführ­ten Bundesregierung.Er sorg­te für eini­ge Unru­he vor allem in der SPD.

Und dann wäre da immer noch die­ses nicht ganz unwich­ti­ge Detail.

Ich den­ke: Wenn in Fra­gen von Krieg und Frie­den Unru­he und Debat­te nicht gebo­ten sind – wann dann?

Anmer­kun­gen

Anmer­kun­gen
1 Wie das zu sei­ner ansons­ten prak­ti­zier­ten stu­ren Rea­li­täts­ver­leug­nung passt, steht auf einem ande­ren Blatt.
2 In Gän­ze hier nach­zu­le­sen.
3 In Gän­ze hier nach­zu­le­sen.

Schreibe einen Kommentar