Wer bringt dem Chef Manieren bei?

Ange­zählt, keilt aus: Olaf Scholz.

Das erin­nert unwei­ger­lich an die schon damals merk­wür­di­gen Pla­ka­te, mit denen die SPD ihren Spit­zen­kan­di­da­ten zur Bun­des­tags­wahl ein Jahr zuvor bewor­ben hat­te. Dar­auf war ein bis fast zur Unkennt­lich­keit gepho­to­shop­ter Scholz zu sehen und nur das eine Wort: Respekt. Heu­te darf man sich getrost fra­gen, ob das wirk­lich Scholz war, und falls ja, was oder wen er damit mein­te. Sei­ne Wäh­ler offen­bar nicht.

Ruth Schnee­ber­ger

Ein erst­klas­si­ger Text.[1]Peti­tes­se: In der letz­ten Zei­le des dritt­letz­ten Absat­zes fehlt ein »das«… Und not­wen­dig auch. Unbe­dingt lesens­wert. Au point!

Das dürf­te sich man­che hin­ter den Spie­gel ste­cken. Auch wenn das wohl kaum pas­sie­ren wird.

Die­ser Scholz-Auf­tritt reiht sich ein in ande­re Aus­brü­che des Sozi­al­de­mo­kra­ten.

Anmer­kun­gen

Anmer­kun­gen
1 Peti­tes­se: In der letz­ten Zei­le des dritt­letz­ten Absat­zes fehlt ein »das«…

Schreibe einen Kommentar