Wie bürgerliche und linksliberale Politik nährt, was es töten will

Die­ser Arti­kel ist lang, ja; aber er ist jede Sekun­de wert, die es braucht, ihn zu lesen.[1]Lei­der war er schnell hin­ter der Pay­wall ver­schwun­den. Aber in Abspra­che mit Autor und Zei­tung darf ich ihn hier nach­dru­cken. Mer­ci!

Die am 27. Febru­ar 2022 ohne vor­he­ri­ge par­la­men­ta­ri­sche, geschwei­ge denn brei­te gesell­schaft­li­che Debat­te von Bun­des­kanz­ler Olaf Scholz (SPD) ver­kün­de­te „Zei­ten­wen­de“ – schon der Form nach ein demo­kra­tie­po­li­ti­scher Skan­dal – ist in der Tat eine Zei­ten­wen­de auch dem Inhalt nach. Sie wen­det die Zeit, aber nicht in eine gol­de­ne Zukunft; sie dreht die Uhr zurück in die düs­te­re deut­sche Ver­gan­gen­heit.

Ingar Sol­ty

Lan­ge nicht einen so luzi­den und gut geschrie­be­nen Text gele­sen, der die inne­ren Wider­sprü­che die­ser Zeit in die­sem Land einen nach dem ande­ren benennt und ent­larvt.

Gehört in Stein gemei­ßelt.[2]Gern auch mal kopie­ren und bei der nächs­ten Kabi­netts­sit­zung ver­tei­len. Hilft wahr­schein­lich nichts, aber dann hat man’s wenigs­tens ver­sucht.

Anmer­kun­gen

Anmer­kun­gen
1 Lei­der war er schnell hin­ter der Pay­wall ver­schwun­den. Aber in Abspra­che mit Autor und Zei­tung darf ich ihn hier nach­dru­cken. Mer­ci!
2 Gern auch mal kopie­ren und bei der nächs­ten Kabi­netts­sit­zung ver­tei­len. Hilft wahr­schein­lich nichts, aber dann hat man’s wenigs­tens ver­sucht.

Schreibe einen Kommentar