Und schon wieder ein »Tatort« versenkt

Wäre das alles nicht so dane­ben, man käme aus dem Lachen nicht mehr her­aus. Ein Kri­mi zum Abha­ken. ntv Schö­ner wur­de es nie gesagt. Ins­ge­samt ein gar köst­li­cher Text, wun­der­bar geschrie­ben: Ein Kom­mis­sar macht Männ­chen Ich bin ja der Mei­nung, dass es einen inne­ren Zusam­men­hang gibt zwi­schen den gan­zen unter­ir­di­schen »Tat­or­ten« der ver­gan­ge­nen Mona­te und […]

Mord am »Tatort«

Zwei »Tat­or­te« wei­ter nach die­sem Lin­d­holm-Lin­­den­­berg-Murks neu­lich bin ich sicher: Wie­der wird eine einst gro­ße Mar­ke ohne Not geschrot­tet. Erst Stutt­gart, bei dem die Bild­spra­che neben dem Por­sche noch das Bes­te war. Aber ich hat­te stän­dig das Gefühl: Gleich zieht einer zwei Tüten aus der Tasche, um abwech­selnd rein­zu­at­men. Dann am Sonn­tag wie­der Dort­mund. Die­ses […]

Schade um die Sendezeit

Der Flens­­burg-Kri­­mi: Der Tote am Strand ist ein schwa­cher Ein­stieg in die neue Rei­he, bei der man nach dem ers­ten Teil eigent­lich schon genug hat und sich lie­ber anders­wo nach Lei­chen umsieht. Film-Rezen­­sio­­nen So sieht’s mal aus. Flens­bur­ger Pup­pen­kis­te. [1]Einen noch grö­ße­ren Holz­ham­mer haben ’se bei der ARD wohl nicht gefun­den. Ich fürch­te, da geht […]

Die eitle Nabelschau geht weiter

»Schau­spie­ler sind für einen Außen­ste­hen­den ver­mut­lich schwer zu ertra­gen. Viel zu laut krei­sen sie täg­lich um sich selbst und um ihre neu­en Pro­ble­me. Leicht ent­flamm­bar wie sie sind, nei­gen sie zu Hys­te­rie und üben stän­dig, dra­ma­tisch zu sein. aus jeder Flie­ge kön­nen sie einen Ele­fan­ten machen, und sie reden gern in Super­la­ti­ven. Dabei sind sie […]

Nichts dazugelernt

Nach der Kri­tik an der Akti­on #alles­dicht­ma­chen hat Schau­spie­ler Jan Josef Lie­fers einen Tag lang eine Coro­­na-Inten­­si­­v­­sta­­ti­on besucht. Lob gab es dafür zunächst von SPD-Gesun­d­heits­­­­ex­­per­­te Karl Lau­ter­bach, doch das zieht er nun wie­der zurück. Er wirft Lie­fers vor, den Ein­satz zu nut­zen, „um dem Staat Erpres­sung von Unge­impf­ten zu unter­stel­len“. Lie­fers hat­te sich schon im […]

Die Missionare sind wieder unterwegs

Vol­ker Bruch und Wotan Wil­ke Möh­ring und ande­re sind wie­der als Quer­­den­ker-Mis­­sio­na­­re unter­wegs.[1]Der Auf­tritt soll sug­ge­rie­ren: Wir sind vie­le. Sind sie nicht. Wie die adret­ten Mor­mo­nen oder die Zeu­gen Jeho­vas tau­chen sie nun offen­bar alle paar Mona­te auf. So eine Art Zelt­mis­si­on, nur digi­tal. Ich den­ke: Am bes­ten gar nicht igno­rie­ren. Mit ihrem ADHS müs­sen […]

Niemals vergessen

Nur damit das klar ist: Ich kucke gera­de den »Tat­ort« aus Ber­lin »Tie­re der Groß­stadt« in der ARD nicht, weil dort Meret Becker mit­spielt, son­dern obwohl dort auch die Quer­­den­ker-Sym­­­pa­­thi­­san­­tin agiert.

Niemals vergessen

Nur damit das klar ist: Ich kucke gera­de den »Tat­ort« aus Stutt­gart »Anne und der Tod« in der ARD nicht, weil dort Richy Mül­ler und Felix Kla­re mit­spie­len, son­dern obwohl dort mit den bei­den zwei Coro­na­leug­ner agie­ren.

Nur damit das klar ist: Ich kucke gera­de »Die Aus­er­wähl­ten« in der ARD über den Miss­brauchs­skan­dal rund um die Oden­wald­schu­le[1]Quel­le nicht wegen Ulrich Tukur, son­dern trotz Ulrich Tukur.

Anmer­kun­gen

Anmer­kun­gen
1 Quel­le

Nur damit das klar ist: Ich kucke gera­de den »Tat­ort« »Die drit­te Haut« nicht wegen Meret Becker, son­dern trotz Meret Becker.

Nichts ver­stan­den – und stolz drauf.

Plum­pe Recht­fer­ti­gung

Ich bezweif­le, dass Herr B. sich mit die­sem neu­er­li­chen Auf­tritt einen Gefal­len getan hat.

… kei­ne Mas­ke zu tra­gen und sich mit Leu­ten zu ver­bün­den, die Zei­len schrei­ben wie „steckt euch eure Abstands­re­geln in den A..“ ist mit Sicher­heit einer der men­schen­ver­ach­tends­ten Wege mit der Pan­de­mie umzu­ge­hen. Trans­la­ti­on