Aroma will Weile haben

Okay, zwei Sau­er­tei­ge lau­fen. Ein­mal Rog­gen, ein­mal Din­kel. Mor­gen früh noch ein paar Pell­kar­tof­feln kochen, schnell den Auto­ly­se­teig anset­zen, und dann steht dem Rog­­gen-Din­kel-Kar­tof­­fel-Brot nichts mehr im Wege. Freue mich schon auf den Back­tag.

Zucchini aus dem Ofen

Gegen die Zuc­chi­ni aus dem Gar­ten anzu­kom­men, ist der­zeit nicht so ein­fach. Sie sind groß und vie­le.Heu­te habe ich aber eine von ihnen ver­ar­bei­tet. Der ers­te Schritt war garen im Ofen mit Salz, Pfef­fer, Oli­ven­öl, Knob­lauch, Ros­ma­rin, Thy­mi­an und Zitro­ne. Mor­gen früh wird das ohne R, T und Z zer­klei­nert bzw. zer­matscht, mit Kreuz­küm­mel und […]

Backfreuden voraus

Mor­gen ist Back­tag. Eben habe ich den Sau­er­teig und das Brüh­stück ange­setzt, aus dem ich mor­gen zwei Lai­be Mol­ke­brot mit Saa­ten backen wer­de. Freue mich schon. 😉 Und dann habe ich heu­te in einer 60 Jah­re alten Quel­le zufäl­lig ein Rezept für ein Brot ent­deckt, das mich auch reizt. In einer Aus­ga­be der Preu­ßi­schen All­ge­mei­ne […]

Der nächste Backtag führt nach Dänemark

Das zwei­te der bei­den lecke­ren, mil­den Nuss­dor­fer Bro­te geht zur Nei­ge. Zeit, sich über den nächs­ten Back­tag Gedan­ken zu machen. Ich den­ke, das nächs­te Brot wird wie­der einen Tacken rus­ti­ka­ler wer­den: ein Däni­sches Rog­gen­brot (Dansk Rug­brød). Eine Pre­mie­re. Es ist ein sehr ein­fa­ches Brot, aber sicher sehr schmack­haft. Das simp­le Rezept hat sei­nen Preis – […]

Die allerallerletzte eigene Tomate

Das war heu­te nun wirk­lich die aller­al­ler­letz­te eige­ne Toma­te aus die­sem Jahr. Sie hat an die vier Wochen gebraucht, um nach­zu­rei­fen und doch noch rot zu wer­den. Es hat auch sei­ne Vor­tei­le, wenn man mit der Aus­saat und Anzucht im Früh­jahr mal spä­ter dran ist. Heu­te mor­gen habe ich sie auf einer Schei­be selbst­ge­ba­cke­nen Bro­tes […]