Merz hat wohl zu heiß gebadet

Das abso­lut Dümms­te, was man als CDU genau jetzt tun kann, ist, eine mög­li­che Koali­ti­on mit den soge­nann­ten Grü­nen in Aus­sicht zu stel­len. Effek­ti­ver kann man der AfD kon­ser­va­tiv den­ken­de Wäh­ler aus dem eige­nen Lager gar nicht zutrei­ben. Just my two cents.

Grüne Bananen

Ach, das mein­te Habeck also, als er mein­te, Poli­tik bedeu­tet, sich die Hän­de schmut­zig zu machen. Der Grü­ne ist jetzt auch Fami­li­en­mi­nis­ter.

Zufälle gibt’s …

Zufall oder man­geln­de Recher­che? Bei einer Stra­ßen­be­fra­gung zur auto­frei­en Fried­rich­stra­ße in Ber­lin stößt der Öffen­t­­lich-rech­t­­li­che Rund­funk zufäl­lig auf eine Grü­­nen-Poli­­ti­ke­rin. Na sowas aber auch…

Olivgrüner Militarismus

Wenn ich Anton Hof­rei­ter reden höre und ich Anhän­ger, Par­tei­gän­ger oder Mit­glied der soge­nann­ten Gr*nen wäre, wür­de ich vor Scham im Boden ver­sin­ken wol­len. Ent­we­der Nato-Mit­­glie­d­­schaft für Ukrai­ne oder 3200 Leo­­pard-Pan­­zer

Jetzt mal Schluss mit dem Wahlkampfgequatsche

Nach dem Wahl­kampf mit sei­nen Wol­ken­ku­ckucks­hei­men zurück ins rich­ti­ge Leben. Die Grü­nen haben ja ver­spro­chen und tun dies wei­ter­hin, sie wür­den NRW zu einem »kli­ma­neu­tra­len Indus­trie­land« machen. Ich per­sön­lich den­ke ja, da ist ein Dre­her drin. Das soll­te eigent­lich »indus­trie­neu­tra­les Kli­ma­land« hei­ßen. So eine Art Schla­raf­fen­land. Ganz nach dem Vor­bild der Bun­des­wirt­schafts­ver­nich­tungs­po­li­tik à la Robert […]

75.000 Euro Versagens-Bonus für die Spiegel

Lukra­ti­ves Schei­tern Am Mon­tag ist grü­ne Fami­li­en­mi­nis­te­rin Anne Spie­gel von ihrem Amt zurück­ge­tre­ten. Nach ihrem Rück­tritt erhält sie über 75.000 Euro an Über­gangs­geld. Die Mei­nun­gen dar­über, ob dies ange­mes­sen ist oder nicht, sind gespal­ten.

Spieglein, Spieglein, deine Schand‹

Die Minis­te­rin gehört gefeu­ert Die­ser denk­wür­di­ge Auf­tritt der deran­gier­ten Frau Spie­gel hat nichts bes­ser, aber alles schlim­mer gemacht. Vor allem zeigt er bru­tal, wie abge­ho­ben und welt­fremd die ver­meint­li­chen poli­ti­schen Eli­ten sind. So kann man nur den­ken und auf ein Minis­te­rin­nen­amt pochen, wenn man jah­re­lang auf Diät – sprich: Kos­ten ande­rer – lebt. Völ­lig skru­pel­los. […]

Ein böser Traum

Robert Habeck (!) von den Grü­nen (!) tin­gelt durch die Welt und bet­telt die schlimms­ten Men­schen­schän­der an: Ver­kauft mir bit­te, bit­te eure fos­si­le Ener­gie. Alles was ihr habt! So viel wie geht!! Weil: Abhän­gig­kei­ten vom bösen Rus­sen redu­zie­ren. Die erle­se­ne Iro­nie die­ses Vor­gangs könn­te sich nie­mand aus­den­ken. Weil: total absurd. Trotz­dem sehr real. Gleich­zei­tig (!) […]

Peinliche Nabelschau

Die Jugend braucht mehr als kit­schi­ge Phra­sen Bra­vo! Eine tol­le Ein­ord­nung. Super geschrie­ben. Und auch noch so wahr. Ich füge hin­zu: Schon die Ton­la­ge, die­ses Gekei­fe, hat mich schwer irri­tiert. Der Inhalt sowie­so.[1]Man könn­te den Bogen auch noch mühe­los etwas wei­ter span­nen. Bun­des­tag 2022. Anmer­kun­gen[+] Anmer­kun­gen ↑1 Man könn­te den Bogen auch noch mühe­los etwas […]

Was macht eigentlich der Trittin?

Was macht eigent­lich gera­de der Herr Trit­tin? Immer wenn es einen Krieg zu füh­ren gilt mit grü­ner Betei­li­gung, zur Not auch ohne UN-Man­­dat, ist er doch eigent­lich nicht weit. Das war schon 1999 so. Da gab’s was auf die Ohren – für den Fischer. In Bie­le­feld. Der Stadt, die’s gar nicht gibt. Der Herr mit […]

Grüne Kriegsgewinnler und ihre VorbeterInnen

Die Ukrai­ner haben noch nicht mal ihre ers­ten Toten unter der Erde, da nutzt die satt­sam bekann­te Clau­dia Kem­fert vom DIW schon das Momen­tum der rus­si­schen Aggres­si­on, um im ZDF das hohe Lied der erneu­er­ba­ren Ener­gien zu sin­gen, die man nun aber unbe­dingt schnells­tens maxi­mal aus­bau­en müs­se, um sich vom rus­si­schen Gas unab­hän­gig zu machen. […]

Nichts bräuchte dieses Land dringender

Genau so geht es. Lin­ke will als „sozia­le Oppo­si­ti­on“ kämp­fe­risch im Bun­des­tag auf­tre­ten. Und wenn die Lin­ke jetzt noch kapiert, dass die Grü­nen aka Elek­­t­ro-Sek­­te sich als Par­tei von Umwelt- und Natur­schutz auf Dau­er ver­ab­schie­det haben[1]Sozi­al kön­nen die eh nicht. Nor­ma­le Men­schen inter­es­sie­ren die sowie­so nicht. und dass die SPD immer noch die sozi­al ent­kern­te […]