Kosaken und Malz

Freue mich schon auf das Backen nach­her. Ich habe mir Kosa­ken­brot aus dem Holz­back­rah­men vor­ge­nom­men. Außer­dem habe ich ges­tern abend Rog­gen ein­ge­weicht, um ihn zu (enzym­i­n­ak­ti­vem) Back­malz zu ver­ar­bei­ten. Das ist – in der Theo­rie – nicht schwie­rig, nur lang­wie­rig. Wer­de dann berich­ten.

Mor­gen steht ein Kosa­ken­brot auf dem Plan. Aber in mei­ner Vari­an­te – die es so wohl noch nicht gab. Der Vor­teig ist schon ange­setzt. Schau’n wir mal… 😉