Die Dekarbonisierung schreitet voran

Wie­der ein schö­ner Erfolg für Habeck, Wüst und Neu­baur. Wer braucht denn schon Stahl? So sieht die beim schwarz-grü­­nen Regie­rungs­an­tritt in Düs­sel­dorf freu­de­strah­lend ange­kün­dig­te Dekar­bo­ni­sie­rung in der Rea­li­tät aus. Rück­bau von Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tä­ten, Arbeits­platz­ab­bau, Kapi­tal­ver­nich­tung, ener­gie­po­li­tisch gewünsch­te Wett­be­werbs­ver­zer­rung, öko­no­mi­scher Sui­zid, prak­ti­zier­te Unter­stüt­zung von kon­kur­rie­ren­den Bil­lig­hei­mern in aller Welt – das ist die (schwarz-)grüne Trans­for­ma­ti­on live und […]

Clickbaiting für die Paywall

Hier zu Tex­ten der Ber­li­ner Zei­tung zu ver­lin­ken, was ich oft getan habe, wird zuneh­mend sinn­los. Was gera­de frei zugäng­lich war, ver­schwin­det meist kurz dar­auf hin­ter der Pay­wall. Iro­ni­scher­wei­se selbst Open (!) Source. Das miss­fällt mir deut­lich. Also kei­ne Links mehr. Ist aber viel­leicht auch nicht so schlimm, da mir das eigent­lich hoch­ge­schätz­te Blatt in […]

Umsonst ist nur der Tod

Habe die Tage erst mit­be­kom­men, dass das Plötz­blog nur noch bedingt kos­ten­frei ist. Lutz hat sei­ne Grün­de, die auch nach­voll­zieh­bar sind. Aber das hat natür­lich auch Neben­wir­kun­gen. Hm… Eigent­lich hat­te ich schon lan­ge sei­nen Relaunch bespre­chen wol­len, der mir ziem­lich gut gefiel. Irgend­wie bin ich immer drü­ber­weg­ge­kom­men. Aber ich schät­ze, das hat sich jetzt erle­digt.

Klimarassismus und Kolonialismus der Energiewende-Prediger

In einer kli­ma­neu­tra­len Welt müss­te sich die Leis­tung aller Wind­rä­der, Solar­pa­nee­le und Bat­te­rien etwa alle 30 bis 40 Jah­re ver­dop­peln, um die wach­sen­de Welt­wirt­schaft mit Ener­gie zu ver­sor­gen. Und zwar für immer. Das rech­net der Anthro­po­lo­ge Jason Hickel in sei­nem Buch „Less is More“ vor. Ein kli­ma­neu­tral gewor­de­ner Alp­traum für die Men­schen, die all die […]

Rohrkrepierer der Union

Das war ja heu­te eine ziem­li­che Bla­ma­ge für die Uni­on im Bun­des­tag. Dass der Antrag, TAU­RUS-Marsch­flug­kör­per[1]TAURUS ist ein Akro­nym und wird daher hier in Ver­sa­li­en geschrie­ben. Es steht für Tar­get Adap­ti­ve Unita­ry and Dis­pen­ser Robo­tic Ubi­qui­ty Sys­tem. Quel­le an die Ukrai­ne zu lie­fern, abge­lehnt wur­de, war eben­so ver­nünf­tig wie erwart­bar. Eine poli­ti­sche Plei­te mit Ansa­ge. […]

Rückkehr zur Vernunft

„Wir wol­len das Ver­bren­ner­ver­bot wie­der abschaf­fen und die deut­sche Spit­zen­tech­no­lo­gie des Ver­bren­nungs­mo­tors erhal­ten und tech­no­lo­gie­of­fen wei­ter­ent­wi­ckeln.“ Ursu­la von der Ley­en hat­te sich für das Ver­­­b­ren­­ner-Ver­­­bot ein­ge­setzt – nun will ihre eige­ne Par­tei so schnell als mög­lich eine Kehrt­wen­de.

Der Bauer ist sauer

Sicher alle von der AfD unter­wan­dert. Wahl­wei­se auch Putin-Freun­­de. /*Irony off*/ Gegen die EU und Ukrai­­ne-Getrei­­de: Bau­ern­pro­tes­te in Polen und Tsche­chi­en wei­ten sich aus Land­wir­te pro­tes­tie­ren in Ita­li­en, Spa­ni­en und Polen gegen EU-Poli­­tik

Merz hat wohl zu heiß gebadet

Das abso­lut Dümms­te, was man als CDU genau jetzt tun kann, ist, eine mög­li­che Koali­ti­on mit den soge­nann­ten Grü­nen in Aus­sicht zu stel­len. Effek­ti­ver kann man der AfD kon­ser­va­tiv den­ken­de Wäh­ler aus dem eige­nen Lager gar nicht zutrei­ben. Just my two cents.

Und tschüss!

Das ein­zi­ge, was sich in der Online-Aus­­­ga­­be des Münch­ner Mer­kur zu lesen lohnt, sind die Kommentare/Leitartikel von Georg Ana­sta­sia­dis. Beim Rest ist mein Urteil: hand­werk­lich und jour­na­lis­tisch zu oft über­for­dert – Schrei­be, Feh­ler­quo­te, Redi­ga­tur… Hat was von Schü­ler­zei­tung. Das gilt IMHO sinn­ge­mäß auch für die Frank­fur­ter Rund­schau. Kein Wun­der, wird ja größ­ten­teils von der­sel­ben offen­bar […]

Toastbrot ohne Hefe

Mor­gen wer­de ich mal ver­su­chen, ein Toast­brot ganz ohne Hefe­zu­satz zu backen. Jeden­falls ohne indus­tri­ell her­ge­stell­te Tro­­cken- oder Frisch­he­fe. Zwei Din­ge sol­len das mög­lich machen. Ein Poo­lish, den ich gleich noch anset­ze. Die im Ori­gi­nal­re­zept ange­be­ne (klei­ne) Hefe­men­ge wer­de ich durch mei­ne selbst­ge­zo­ge­ne flüs­si­ge Wild­he­fe erset­zen. Und mor­gen früh wer­de ich von dem schön mil­den […]

London’s original Fast Food

Despi­te Lon­don being a glo­bal food capi­tal, many will be sur­pri­sed to learn that eels have been a local­ly sourced com­po­nent of its table for hundreds of years. Most inte­res­t­ing! A look into the histo­ry of bri­tish food.

Aroma will Weile haben

Okay, zwei Sau­er­tei­ge lau­fen. Ein­mal Rog­gen, ein­mal Din­kel. Mor­gen früh noch ein paar Pell­kar­tof­feln kochen, schnell den Auto­ly­se­teig anset­zen, und dann steht dem Rog­­gen-Din­kel-Kar­tof­­fel-Brot nichts mehr im Wege. Freue mich schon auf den Back­tag.

Zucchini aus dem Ofen

Gegen die Zuc­chi­ni aus dem Gar­ten anzu­kom­men, ist der­zeit nicht so ein­fach. Sie sind groß und vie­le.Heu­te habe ich aber eine von ihnen ver­ar­bei­tet. Der ers­te Schritt war garen im Ofen mit Salz, Pfef­fer, Oli­ven­öl, Knob­lauch, Ros­ma­rin, Thy­mi­an und Zitro­ne. Mor­gen früh wird das ohne R, T und Z zer­klei­nert bzw. zer­matscht, mit Kreuz­küm­mel und […]

Backfreuden voraus

Mor­gen ist Back­tag. Eben habe ich den Sau­er­teig und das Brüh­stück ange­setzt, aus dem ich mor­gen zwei Lai­be Mol­ke­brot mit Saa­ten backen wer­de. Freue mich schon. 😉 Und dann habe ich heu­te in einer 60 Jah­re alten Quel­le zufäl­lig ein Rezept für ein Brot ent­deckt, das mich auch reizt. In einer Aus­ga­be der Preu­ßi­schen All­ge­mei­ne […]

Der nächste Backtag führt nach Dänemark

Das zwei­te der bei­den lecke­ren, mil­den Nuss­dor­fer Bro­te geht zur Nei­ge. Zeit, sich über den nächs­ten Back­tag Gedan­ken zu machen. Ich den­ke, das nächs­te Brot wird wie­der einen Tacken rus­ti­ka­ler wer­den: ein Däni­sches Rog­gen­brot (Dansk Rug­brød). Eine Pre­mie­re. Es ist ein sehr ein­fa­ches Brot, aber sicher sehr schmack­haft. Das simp­le Rezept hat sei­nen Preis – […]

Die Brotrebellen

Sehe gera­de völ­lig fas­zi­niert den zwei­ten Teil der fünf­tei­li­gen Serie »Die Brot­re­bel­len« auf Arte. [1]Im Moment kann man dort noch alle Tei­le her­un­ter­la­den. Ich weiß aber nicht, wie lan­ge noch. Kann ich allen, die sich für das Brot­ba­cken (mit Sau­er­teig) inter­es­sie­ren, nur wärms­tens emp­feh­len. Anmer­kun­gen[+] Anmer­kun­gen ↑1 Im Moment kann man dort noch alle Tei­le […]

Vorfreude auf die Lammkeule

Habe gera­de die Lamm­keu­le für mor­gen mari­niert. Viel Knob­lauch, viel Ros­ma­rin, etwas Thy­mi­an, etwas Lieb­stöckl (aka Mag­gi­kraut), reich­lich Salz, gutes Oli­ven­öl, etwas Zitro­nen­saft. Ich könn­te mei­ne Fin­ger abkau­en. Nom­n­om­nom … Dazu gibt es Pata­tes (Kar­tof­feln), die ich im glei­chen Brä­ter mache. Mit einem Hauch Ore­ga­no. Kann’s kaum erwar­ten!