Auffrischbrot der Extraklasse

Kei­ne Ange­ber­schnit­te, son­dern ein tol­les All­tags­brot.

Auch wenn ich inzwi­schen eini­ge gute Mög­lich­kei­ten habe, mei­ne Sau­er­teig­res­te zu ver­wer­ten, anstatt sie weg­zu­wer­fen, sind neue Optio­nen immer will­kom­men. Ich habe in den ver­gan­ge­nen Mona­te ein paar Auf­frisch­bro­te getes­tet, von denen eini­ge sehr gut waren, aber eines her­vor­ra­gend. Es hat sogar den här­tes­ten aller Tests bestan­den, den Enkel­töch­ter­test. Das Sau­er­teig-Mehr­korn­brot mit Din­kel & Rog­gen schafft es daher mühe­los auf mei­ne Lis­te.

Für mei­nen Bedarf habe ich das Rezept etwas abge­wan­delt, da ich es nicht im Topf, son­dern mei­ne bei­den Bro­te ganz nor­mal frei­ge­scho­ben auf dem Stein geba­cken habe. Alles gut.

Nix zu meckern. Top-Kru­me.

Ich kann und will nicht so vie­le Wor­te dar­um machen wie die Leu­te, von denen ich das Rezept habe. Das Wich­tigs­te: Es schmeckt gran­di­os, ist recht gut halt­bar, ver­trägt sich bes­tens mit allem, was ich dar­auf geges­sen habe – vom Auf­schnitt über Käse, Honig bis – Rühr­ei.

Auch nicht zu ver­ach­ten: Es ver­schwin­den pro Laib 150 Gramm altes Anstell­gut dar­in. So schließt sich der Kreis.

Schreibe einen Kommentar