Gendern rechnet sich nicht

Der Tages­spie­gel krebst beim Gen­dern zurück. Die Leser­schaft war von der woken Erzie­hungs­of­fen­si­ve nicht amü­siert. Offen­bar wur­de die Gram­ma­tik gleich mit ein­kas­siert – s.o.. Ist ja auch nur der Auf­ma­cher. Nicht so wich­tig.

ChatRDP

ChatGPT ist Richard David Precht as a Seriv­ce. Gera­de im Netz (Mast­o­don) gele­sen. LOL.

Sie versteht halt einfach keinen Spaß

Seit Tagen par­odiert ein Twi­t­­ter-Account die deut­sche Außen­mi­nis­te­rin. Zwi­schen­zeit­lich war das Pro­fil gesperrt – auf Initia­ti­ve des Aus­wär­ti­gen Amtes? Dabei ist der Account (teil­wei­se) echt lus­tig. Und total harm­los. Wenn man nicht gera­de Brbck heißt. Mal kucken gehen? Büd­de­schön…

Die Öster­rei­cher sind schlau­er als wir. Sie machen sich mehr Gedan­ken über die Siche­rung des Strom­net­zes und der kri­ti­schen Infra­struk­tur.

Hier­zu­lan­de pas­siert das Gegen­teil. Das eh schon an allen Ecken und Enden über­dehn­te Netz wird sehen­den Auges noch zusätz­lich belas­tet.[1]Redis­patch Weil hier »grü­ne« Ideo­lo­gie und die Macht der Wind­ba­ro­ne vor Ver­sor­gungs­si­cher­heit von Mil­lio­nen Men­schen geht.

Die Syn­chro­ni­sa­ti­on von Ange­bot und Nach­fra­ge im Strom­netz wird immer mehr zur Her­aus­for­de­rung. Denn der schritt­wei­se Aus­stieg aus der Kern- sowie Koh­le­en­er­gie und die zuneh­men­de Ein­spei­sung von Strom aus Erneu­er­ba­ren Ener­gien aller Art, aber auch die Inte­gra­ti­on euro­päi­scher Strom­märk­te füh­ren dazu, dass Netz­be­trei­ber häu­fi­ger als bis­her Redis­patch-Maß­nah­men vor­neh­men müs­sen.

Wäh­rend hier alle Welt nur noch über Öl und Gas redet, ist die Gefahr des gro­ßen Black­outs kei­nes­wegs gerin­ger gewor­den. Im Gegen­teil.

Euro­pa auf dem Weg in die Kata­stro­phe

Anmer­kun­gen

Anmer­kun­gen
1 Redis­patch

Die Daten- und Markt­macht der Tech-Kon­zer­ne ist (…) nicht nur ein Pro­blem von Wirt­schafts­macht oder Daten­schutz, son­dern bedroht die Demo­kra­tie und den Men­schen als sozia­les Wesen.

Eine sehr lesens­wer­te Ein­ord­nung von Fabio de Masi. Eini­ges konn­te man auch hier schon lesen. Aller­dings bleibt fest­zu­hal­ten, dass wir natür­lich weni­ger ein Erkennt­nis- als ein Hand­lungs­de­fi­zit haben.

Wer bei Twitter mitmacht, ist selber schuld

Macht­los gegen Musk Die Sor­gen hin­sicht­lich des mög­li­chen Iden­ti­fi­zie­rungs­zwan­ges bei Twit­ter sind natür­lich berech­tigt. Aber wir in Deutsch­land sind nicht in der Posi­ti­on, dar­auf mit dem Fin­ger zu zei­gen. Hier­zu­lan­de haben wir es die­ser ver­krüp­pel­ten Kopf­ge­burt DSGVO – im wesent­li­chen wie­der mal grü­ner Murks [1]nament­lich von Jan Phil­ipp Albrecht – zu ver­dan­ken, dass sich prak­tisch […]

Rückenwind für Hacker

Cyber-Angriff auf Wind­in­dus­trie­an­la­gen Man­no, wie doof! Schon wie­der!!! [1]Offi­ci­al Press Release Das ist doch unse­re neue erneu­er­ba­re Grund­ver­sor­gung. Anmer­kun­gen[+] Anmer­kun­gen ↑1 Offi­ci­al Press Release

Ein völlig irrer Deal

Wie ande­re das sehen, weiß ich nicht. Aber ich bin der Mei­nung: In einer Welt, in der ein ein­zel­ner Mensch 44 Mil­li­ar­den Dol­lar auf den Tisch legt bzw. legen kann, um sich eine »Kom­mu­ni­ka­ti­ons­platt­form«[1]Was immer jetzt »Kom­mu­ni­ka­ti­on« bedeu­ten mag.[2]Von mir aus könn­te man Twit­ter genau­so zer­schla­gen wie Face­book und Insta­gram. Kein Pro­blem. zu kau­fen, stimmt […]

Gelungener Relaunch

Nicht so ganz schlecht, der Relaunch des Reichs­nach­rich­ten­diens­tes Redak­ti­ons­netz­werks Deutsch­land (RND). Nicht mehr so spil­le­rig, prä­gnan­ter, mehr Ein­deu­tig­keit in der Gewich­tung. Ja, gefällt mir.

Auch dafür nicht gerüstet

Cyber­an­griff trä­fe Deutsch­land schwe­rer als Ukrai­ne Fan­ge an, mich zu fra­gen: Gibt es eigent­lich irgend etwas, für das Deutsch­land gut gerüs­tet ist? Außer Kar­ne­val.

Wenn die BBC wieder funkt

Um in der Ukrai­ne und Russ­land den Zugang zu unab­hän­gi­gen Infor­ma­tio­nen sicher­zu­stel­len, greift die BBC auf alt­be­währ­te Tech­nik zurück. Die bri­ti­sche öffen­t­­lich-rech­t­­li­che Rund­funk­an­stalt ver­brei­tet im World-Ser­­vice ihr eng­lisch­spra­chi­ges Pro­gramm für die Ukrai­ne wie­der über Kurz- und Mit­tel­wel­le. Das ergibt Sinn. Aus ver­schie­de­nen Grün­den. Hier­zu­lan­de wird mit schö­ner Regel­mä­ßig­keit im Digi­ta­li­sie­rungs­wahn dis­ku­tiert, UKW abzu­schal­ten. Ich bin […]

Schweine können fliegen

Ach, übri­gens: Wind­kraft ist ver­läss­lich und sicher. Und die Erde ist eine Schei­be. Und Schwei­ne kön­nen flie­gen. Tau­sen­de Wind­rä­der nicht steu­er­bar Eine Stö­rung des Satel­­li­­ten-Net­z­­werks KA-SAT schränkt den Betrieb von etli­chen tau­send Wind­ener­gie­an­la­gen in Zen­tral­eu­ro­pa ein. Allein beim gro­ßen deut­schen Win­d­e­ner­­gie­an­la­­gen-Her­s­tel­­ler Ener­con sei­en rund 5800 Anla­gen betrof­fen, sag­te ein Fir­men­spre­cher. Die Wind­kraft­rä­der lie­fen zwar noch […]

Unter Scholz in den Krieg

Vor 24 Tagen erst habe ich mei­ne unmaß­geb­li­che Mei­nung kund­ge­tan, dass der Herr Scholz von der SPD auf dem bes­ten Weg sei, als tra­gi­sche Gestalt in die Geschich­te ein­zu­ge­hen. Ich habe hin­zu­ge­fügt: »Mei­ne Mei­nung: Zwei Drit­tel des Weges hat er schon geschafft.« Ich muss mich kor­ri­gie­ren. Der Bun­des­kanz­ler mit sei­ner gelb-grü­­nen Entou­ra­ge ist bes­ser zu […]

Blackout: Wenn die Gesellschaft kollabiert

Ach, kuck ma… Ich habe mir ja hier zur Black­out-Gefahr schon die Fin­ger wund­ge­schrie­ben. Wenn man ein paar Jah­re war­tet, schafft es das wich­ti­ge The­ma irgend­wann mal sogar in die ÖRR. Sogar mit Erwäh­nung der »Ener­gie­wen­de« als bedeu­ten­dem Risi­ko­fak­tor. Erstaun­lich. Ein flä­chen­de­cken­der Strom­aus­fall gilt als schlimms­tes Kata­stro­phen­sze­na­rio. Schon die ers­ten 24 Stun­den ohne Strom brin­gen […]

Erster Drohnenangriff aufs Stromnetz in den USA

Frü­her oder spä­ter wird einer mit einer sol­chen Atta­cke erfolg­reich sein. Ich bin schon lan­ge der Ansicht, dass es bei uns zu einem gro­ßen Black­out mit ver­hee­ren­den Fol­gen kom­men wird – ob nun durch Sabo­ta­ge oder durch Netz­über­las­tung. Die Fra­ge ist nicht ob, son­dern nur wann.

Besser spät als nie

Mir ist nicht recht klar, war­um erst jetzt Fahrt in die Debat­te um die »Ent­hül­lun­gen« von Fran­ces Hau­gen kommt. Face­book war immer schon böse. Der Laden hät­te schon lan­ge nicht nur regu­liert gehört, son­dern zer­schla­gen wer­den sol­len. Um das zu erken­nen, braucht es eigent­lich kei­ne Whist­le­b­lower. Abge­se­hen davon sind es die­sel­ben Medi­en, die sich nun […]

Geschwätz und wertloses Gerede

Vier­tens soll es noch »chat­ten« geben, das Geschwätz und wert­lo­se Gere­de, wor­aus etwa vier Fünf­tel der mensch­li­chen Kom­mu­ni­ka­ti­on bestehen. Die umwer­fen­de Wahr­heit soll also dadurch ent­hüllt wer­den, daß es mehr Dumm­heit und Pla­ti­tü­de auf Erden als Ver­nunft und Erfin­dungs­ga­be gibt. Viel­leicht ist das kei­ne neue Offen­ba­rung, aber das Inter­net wird sie zur höchs­ten Potenz brin­gen, […]